Die besten Kredite für Ihre Immobilie

 

kredit-thumbTrotz niedriger Zinsen für Hypothekendarlehen unterschieden sich die Zinssätze bei den verschiedenen Anbietern gravierend.

2015 wurden die günstigsten Kredite für Immobilien sowohl von Vermittlungsgesellschaften angeboten, als auch von Banken, die auch Kredite anderer Institute vermitteln. Die Stiftung Warentest veröffentlicht im Januar in der Zeitschrift Finanztest die Gesamtauswertung für das Jahr 2015.

So zeigt die Stiftung Warentest auf, dass sich die Zinssätze bei einem Immobiliendarlehen von 160.000 Euro je nach Kreditanbieter um tausende Euro unterschieden können: der günstigste lag bei 13.000 Euro, der teuerste bei 40.000 Euro – für dieselbe Darlehenshöhe!

Die geringsten Zinsen zahlen Kreditnehmer, die sich ihren Kredit über eine Vermittlungsgesellschaft holen. Die Makler können online die Konditionen und Bedingungen einer Vielzahl an Banken und Kreditinstituten einsehen und so das günstigste Angebot ausmachen,. Da die Maklerprovision Bestandteil des Darlehenszinssatzes ist, fallen für den Kreditnehmer keine weiteren Kosten an.

Nur wenige Banken konnten im Ranking der Stiftung Warentest mit den Angeboten der Vermittlungsgesellschaften mithalten. Die Ausnahme bildeten die Hypovereinsbank, Targobank, DAB und Santander Direkt.

Ob vor Ort oder online, die Experten von Finanztest raten dazu immer mehrere Angebote einzuholen und genau zu vergleichen.

Weiter Informationen finden Sie in der Januar-Ausgabe von Finanztest oder unter: https://www.test.de/Baufinanzierung-Die-guenstigsten-Immobilienkredite-2015-4955115-0/

Quelle: https://www.test.de/presse/pressemitteilungen/Baufinanzierung-Top-Immobilienkredite-bei-Vermittlungsgesellschaften-4956216-0/